Kilometerspiel

Ich habe mich gestern bei diesem Spiel angemeldet, dem Kilometerspiel für Läufer.
„Im kmspiel tragen echte Menschen ihre echt gelaufenen Kilometer ein, um ihre Gruppe(n) auf einer Weltkarte virtuell nach vorne zu bringen.“
Es gibt sechs Ligen mit jeweils bis zu 35 Mannschaften in den ersten 3 Ligen.
Es ist alles wie im Fußball oder anderen Sportarten: die ersten drei steigen auf, es gibt Relegation und Absteiger.
Die Mannschaften werden von jemandem gegründet und jeder kann einer Mannschaft beitreten. Wie der jeweiligen Liga ist auch die Anzahl der Mitglieder in einem Team begrenzt und die Teamnamen sowie die Zusammensetzungen richten sich nach Interessen. So gibt es das Team, dass twittert, die Facebook-Gruppe, Laufgruppen und -treffs, Hardrock- und Metal-Fans.
Die Administration der Seite ist sehr gut gemacht, Hut ab vor dem ehrenamtlichen Engagement des Administrators!
Zuerst habe ich von diesem Spiel bei Twitter erfahren, als ich den Hashtag #twitterlauftreff sah. Es dauerte etwas bis ich aus den Tweets entnehmen konnte, dass der Twitterlauftreff ein Team ist, das bei irgendeinem Spiel mitmacht. So kam ich dann auf die Seite kmspiel.de, las die Regeln, fand’s gut, die Teams sind offen, jeder kann teilnehmen und beitreten – aber das Team Twitterlauftreff war voll, nur Warteliste.
Mit Hilfe eines Assistenten kann man dann das für sich am besten geeignete Team suchen. Nun bin ich in den Teams „Schwaben“ (2. Liga), „Rheinhessen“ (5.) und „MP3“ (6. Liga).
Im Team Twitterlauftreff sind über 70 Läufer angemeldet. Der bisher beste Läufer lief in 8 Tagen 187 km, die 10 Läufer dahinter 80 km und mehr. Bei 80 km ist bei mir zwar Schluss, trotzdem glaube ich, ein bisschen mithalten zu können in einem Team der 1. Liga.
Bei den Schwaben bin ich mit meinen 37 km der ersten Woche 12. von 40, wobei nur gut die Hälfte mehr als 0 hat. Der Spitzenreiter hat 97 km in einer Woche.
Es gibt ca 11 Rheinhessen der 5. Liga und denen helfe ich, nicht abzusteigen!
Es gibt 6 MP3-Läufer – da hätte ich mehr erwartet. Trotzdem, ich bleibe dabei!

Die Saison hat gerade angefangen und dauert ein halbes Jahr, bis zur 26. Kalenderwoche. Dann kann man sich aus Teams verabschieden und neuen beitreten.

Ich bin gespannt, wie das Spiel mich beim Laufen motiviert und ob sich echte Kontakte ergeben.

20140107-090938.jpg

jochenkr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.